28.04.2007 Technische Rettung

Auf der stark befahrenen Bundesstraße 47 ereignen sich pro Jahr mehrere schwere Verkehrsunfälle im Bereich Ernsbach-Erbuch. Die für diesen Bereich zuständige Einsatzabteilung der Feuerwehr Ernsbach- Erbuch traf sich deshalb zu einer Ganztagesübung mit dem Thema „Technische Rettung nach Verkehrsunfall“. Schwerpunkt dieser Fortbildungsveranstaltung war der richtige Umgang mit Rettungsschere und Spreizwerkzeug und der dazu optimalen Einsatztaktik. Geleitet wurde die Übung von Michael Estl, der die Aufgaben der Feuerwehr und des Rettungsdienstes vermittelte. Unterstützt wurde Estl von den Mitgliedern der Feuerwehr Erbach Mitte mit deren Vorrausrüstwagen. Für die 12 Teilnehmer der Feuerwehr Ernsbach–Erbuch war diese theoretische und praktische Unterweisung Teil des neu aufgelegten Übungs- und Ausbildungprogramms. dw/28.04.2007